Lumineszierender, europiumhaltiger Glaswürfel

Lehrstuhl für Glaschemie

Otto-Schott-Institut für Materialforschung
Lumineszierender, europiumhaltiger Glaswürfel
Foto: Dietmar Güttler

Neuigkeiten

Forschungsgruppe entwickelt ein Glasmaterial, das Gase präzise voneinander trennt
Oksana Smirnova (l.) und Dr. Alexander Knebel (r.) haben neuartige Hybridgläser entwickelt.
Foto: Jens Meyer (Universität Jena)
Materialforschende entwickeln computergestützte Methoden, mit denen Gläser zeit- und energieeffizienter entwickelt werden könne
Symbolbild Glasschmelze. Die Entwicklung neuer Glaswerkstoffe ist bislang ein zeit- und energieaufwändiger Prozess.
Foto: Jens Meyer (Universität Jena)

Schnellverweise

Gegossene und abgepresste Proben verschiedener Gläser
Projekte
Tauchbeschichtete Glasproben
Studienmöglichkeiten
Elektronikaufbau eines Thermoanalyseexperiments
Vorhandene Technik

Danksagung

DFG-Logo
Logo EFRE-EU
ERC-EU Logo
Europäische Kommission Logo
Horizon 2020 Logo

Kontakt

Otto-Schott-Institut für Materialforschung